Spielabbruch nach 8:1 Führung kostet Punkte

Bis ins letzte Viertel sah es für die Mannschaft des MSC Pattensen bei einer sicheren 8:1 Führung gegen den MBC Halle so aus, als wenn die ersten Punkte sicher in der Rudolf-Harbig-Strasse bleiben würden.

Doch dann überschlugen sich die Ereignisse: Zwei grüne Karten, sowie eine, berechtigte, rote Karte ließen den Unparteiischen aus Jarmen keine andere Wahl, als das Spiel abzubrechen, da das Pattensener Team mit einem Feldspieler nicht mehr Spielfähig gewesen wäre.

Die Folge: Das Spiel wird mit 0:5 gegen den MSC gewertet und „Rotsünder“ Marc-Aurel Deppe mit einer Sperre von zwei Spielen belegt.

Die Tore bis zum Spielabbruch erzielten: Tobias Hahnenberg (5), Jan Bauer, Yannik Schaper und Marc-Aurel Deppe.

Am nächsten Wochenende geht es für den MSC dann weiter, wenn das Pattensener Team die ersten Punkte beim MBC Kierspe einfahren will.

Foto: Hauke Schilling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.