Spielbericht MSC Puma Kuppenheim – MSC Pattensen

Spielbericht MSC Puma Kuppenheim – MSC Pattensen

9. Mai 2022 0 Von MSC Pattensen

Mit 13-3 müssen wir uns in Kuppenheim geschlagen geben und sind damit aus dem ADAC Pokal ausgeschieden.
Wie auch im Hinspiel, konnte sich die Mannschaft gegen die Pumas gut verkaufen. Aufgrund kurzftistiger Ausfälle von Jan Bauer und Jan Berner standen Michél Liebethal nur 4 Feldspieler zu Verfügung. Diese haben ihren Job, zusammen mit den Torhütern, aber großartig erledigt.
Tobias Schulz hat in Vertretung für Jan Bauer die Kapitänsbinde getragen. Trotz mehrerer Torchancen konnten Tobias Schulz (1) und Yannik Schaper (2) den Ball nur drei Mal über die Linie drücken.

Trotz der Niederlage konnte die Mannschaft gestern positiv gestimmt die Heimreise antreten und wird sich diese Woche auf das Auswärtsspiel bei Tornado Kierspe, 14.05., vorbereiten.

Kader: Jan Lebert, Dennis Kalter, Eric Vornbaum – Domenik Dinse, Yannik Schaper, Max Eder, Tobias Schulz


Fragen zum Spiel – beantwortet von unserem Spieler Yannik Schaper

3 Tore konntet ihr gegen Puma erzielen, 2 waren von dir. Hattet ihr noch mehr Möglichkeiten für Tore?
Möglichkeiten waren viele da, aber es mangelte leider an der Chancenverwertung.

Ihr konntet nur mit 4 Feldspielern nach Kuppenheim reisen. Wie anstrengend war das Spiel mit dem Hintergrund, keine Wechseloption zu haben?
Das wir nur mit 4 Feldspielern gefahren sind hatte auch etwas positives. So mussten sich die Nachwuchsspieler mal 80 Minuten unter Beweis stellen. Das hat auch ganz gut geklappt, man konnte Viertel für Viertel sehen das es besser wurde.

Dein allgemeines Fazit zum Spiel?
Ein großes Lob an unser beiden Nachwuchsspieler, die das super gemacht haben.


Spielerstimme – Tobias Schulz

Kannst du kurz zusammenfassen wie Du das Spiel fandest und wie es war die Mannschaft als Kapitän anzuführen?
Es war natürlich alles etwas viel für unsere jungen Wilden. Allerdings habe ich mir meine Aufgabe als Captain zu Herzen genommen und viel mit den Jungs gesprochen. Max und Dominik haben dann auch vieles davon umgesetzt und ich denke somit haben wir uns die letzten beiden Viertel gut verkauft.
Es war mir eine Ehre die Jungs anzuführen!